Die Schlüssel zur Auswahl der am besten geeigneten Bratpfanne

Bratpfanne

Auf dem Markt gibt es a große Auswahl an Pfannen. Sie bestehen aus unterschiedlichen Materialien und nehmen je nach Durchmesser, Wandhöhe oder Griffbeschaffenheit unterschiedliche Formen an. Daher ist die Auswahl der am besten geeigneten Pfanne in der Regel keine leichte Aufgabe.

Einer der ersten Schlüssel bei der Auswahl der richtigen Pfanne ist, darüber nachzudenken, wofür wir sie haben möchten: Was werden wir darin kochen? Welche Technik werden wir verwenden? Haben eine Bratpfanne für alles Es ist keine Möglichkeit, also müssen wir versuchen, verschiedene Bedürfnisse in einem zu vereinen.

Welche Eigenschaften sollte eine gute Bratpfanne haben? Eine gleichmäßige Wärmeverteilung, eine hochwertige Antihaftbeschichtung und eine gewisse Haltbarkeit ist das Minimum, das wir von einer Bratpfanne verlangen müssen. Außerdem muss es komfortabel und einfach zu bedienen sein, sonst macht es keinen Sinn, darin zu investieren. Sowohl die bei der Herstellung verwendeten Materialien als auch das Design beeinflussen diese Eigenschaften, deshalb analysieren wir sie für Sie.

Bratpfanne

Material

Die bei der Herstellung der Pfanne verwendeten Materialien, ihre Qualitäten maßgeblich beeinflussen. Denken Sie daran, dass nicht alle von ihnen für die Induktion verwendet werden; sie brauchen dafür eine stahlschicht. Daher ist es immer notwendig, die Angaben auf dem Etikett desselben zu lesen.

Antihaft mit Teflon

Antihaftbeschichtete Pfannen werden aus verschiedenen Aluminium- oder Stahllegierungen hergestellt, wobei dies nicht das Hauptmerkmal dieser Pfannen ist, sondern ihre Antihaftbeschichtung, die oft aus drei oder mehr besteht Schichten aus Polytetrafluorethylen (PTFE), besser bekannt als Teflon. Ein Material, das sich bei zu hohen Temperaturen leicht abbaut – also niemals leer erhitzen – und das durch die Verwendung von Skimmern oder Metallbesteck beschädigt werden kann.

  • Vorteile: Sein Preis ist wirtschaftlich.
  • Nachteile: Teflon baut leicht ab und setzt gesundheitsschädliche Partikel frei.

Teflon- und Keramikpfannen

Keramik

Keramikpfannen sie halten hohen Temperaturen sehr gut stand, sie können sich jedoch leicht verschlechtern und ihre natürliche Nichtklebrigkeit verlieren. Sie sind nicht sehr haltbar; sie müssen mit großer Sorgfalt gepflegt werden, um ihre Nutzungsdauer zu verlängern.

  • Vorteile: Auch bei Abrieb setzen sie keine Schadstoffe frei.
  • Nachteile: Sie haben ein kurzes Leben.

Geschmolzenes Eisen

Eisen ist sehr guter Wärmeleiter So wird die Wärme nicht nur sehr gleichmäßig verteilt, sondern auch lange gespeichert. Obwohl die interessanteste davon zweifellos die Fähigkeit ist, sich durch die Verwendung zu verbessern. Und so entsteht nach und nach eine natürliche Antihaftschicht, die der Pfanne ein hässliches Aussehen verleiht, aber sehr praktisch ist.

  • Vorteile: Sie verstärken den Geschmack von Speisen und halten hohen Temperaturen stand, ohne zu verderben.
  • Nachteile: Sie sind teurer und schwerer als andere Pfannen. Außerdem ist es ratsam, sie die ersten Male gut einzufetten, um die Antihaftschicht zu bilden.

Pfannen aus Gusseisen und Edelstahl

Edelstahl

Edelstahlpfannen sind orientiert an einer professionellen Küche. Sie sind sehr robust und widerstandsfähig, sollten aber nicht einfach zu handhaben sein, da Lebensmittel an ihnen kleben bleiben, da sie keine Antihaftbeschichtung haben.

  • Vorteile: Sie haben ein langes Leben
  • Nachteile: Sie müssen wissen, wie man sie benutzt.

das Design

Flache Pfannen, Sautés, Woks…. Jeder Pfannentyp wurde entwickelt, um die Zubereitung von Speisen mit einem konkrete Kochtechnik. Verdanken wir jedoch die mit der größeren Vielseitigkeit, würden wir wahrscheinlich eine flache Pfanne mit etwas hohen Wänden oder eine Sauteuse wählen. Möchten Sie die Unterschiede zwischen einem Typ und einem anderen kennen?

Bratpfannen

  • Bratpfanne. Mit nicht zu hohen Rändern wurden die Pfannen zum Markieren von Lebensmitteln entwickelt. Um beispielsweise Fleisch zuzubereiten, kann es interessant sein, es in der Pfanne zu versiegeln und im Ofen fertig zu stellen, wofür der Satin einen abnehmbaren Griff haben muss oder gegen hohe Temperaturen beständig ist.
  • Anbraten. Sauté ist die Technik, mit der Speisen mit einer kleinen Menge Fett in einer Pfanne gekocht werden. Das wir wir kennen uns als Rührei. Pfannen für diesen Zweck haben in der Regel einen flachen Boden und hohe, gerade oder offene Wände.
  • Wok. Es ist eine runde Pfanne mit sehr hohen Wänden und leicht konvex. Sie bestehen normalerweise aus Eisen oder Aluminium und werden zum schnellen Garen bei hohen Temperaturen verwendet. Neben dem Anbraten kann es auch zum Dämpfen verwendet werden, indem ein Korb darauf gestellt wird.

Es gibt andere Arten von Pfannen, wie zum Beispiel die Bratpfanne, aber die genannten sind die gebräuchlichsten, die in unseren Küchen eine größere Rolle spielen. Welche verwenden Sie normalerweise zum Kochen? Welche ist Ihrer Meinung nach die vielseitigste?

 


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert mit *

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.