Was sind die schlechtesten Lebensmittel für Kinder

Bäckerei-Kinder

Eltern sollten der Ernährung ihrer Kinder eine wichtige Rolle zukommen lassen. Es ist gut, dass Kinder, da sie klein sind, beim Essen die richtigen Gewohnheiten befolgen. Sie müssen sich jederzeit bewusst sein, was für ihren Körper gesund und was schädlich ist.

Im folgenden Artikel werden wir darüber sprechen Lebensmittel, die völlig schädlich und schädlich für die Gesundheit des Kleinen sind.

Säfte

Säfte sind kohlenhydratreiche Lebensmittel mit viel Zucker wie Glukose und Fruktose. Übermäßiger Konsum von Säften kann bei Kindern mittelfristig zu Diabetes und Gewichtsproblemen führen. Als Alternative zu Säften eignet sich am besten Kuhmilch oder Wasser.

Getreide

Die überwiegende Mehrheit der im Supermarkt erhältlichen Cerealien, haben einen geringen Nährwert und sind reich an zugesetztem Zucker. Leider und trotz allem, was man gesehen hat, ist es das Starprodukt im Kinderfrühstück. Wenn Sie den Kleinen Getreide anbieten, ist Hafer die beste Option. Es ist ein Lebensmittel mit einem großen Energiebeitrag und liefert dem Körper hochwertige Ballaststoffe.

Kakaopulver

Ein weiteres der beliebtesten und schädlichsten Lebensmittel für Kinder ist Kakaopulver. Ein Kind, das nicht mit einem Glas Milch und löslichem Kakao frühstückt, ist selten. Wie bei den oben bereits gezeigten Produkten liefert löslicher Kakao kaum Nährstoffe und enthält viel Zucker. Die beste Option ist, Kakao vollständig entfettet und mit 100% Reinheit zu nehmen.

Gebäck

Industriegebäck

Nur wenige Lebensmittel sind so schädlich und schädlich für ein Kind wie industrielles Gebäck. Dies sind Produkte mit einem großen Anteil an Transfetten und Einfachzucker. Der übermäßige Verzehr besagter Backwaren, kann mittel- und langfristig zu ernsthaften gesundheitlichen Problemen bei den Kleinen führen. Ideal ist es, sich für Frucht- oder Vollkornmehle zu entscheiden, da diese viel gesünder sind.

Verarbeitete Lebensmittel

Diese Lebensmittel haben viele Zusatzstoffe und sind reich an Transfetten und Salz. Deshalb sollte man solche Produkte aus dem täglichen Speiseplan des Kindes streichen und sich immer für hausgemachte Gerichte aus natürlichen Zutaten ohne Zusatzstoffe wie Gemüse, Fisch oder Eier entscheiden.

Kurz gesagt, dies sind einige der Lebensmittel, die in der Ernährung von Babys oder Kindern nicht enthalten sein sollten. Am besten ist es auf jeden Fall, sich für eine hausgemachte Mahlzeit aus frischen Lebensmitteln wie Gemüse oder Gemüse zu entscheiden. Eltern müssen sich jederzeit über den Ernährungsbeitrag ihrer Kinder bewusst sein.

Eine gute und richtige Ernährung hängt davon ab, ob das Kind wachsen kann auf gesunde Weise und ohne gesundheitliche Probleme. In der Bildung sollten gute Essgewohnheiten eine herausragende Rolle spielen, damit das Kind richtig essen kann. Die Gewöhnung an die richtige Ernährung im Kindesalter lässt sie im Laufe der Jahre erkennen, was ihrer Gesundheit schadet.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.