Vitamine und Mineralstoffe, die das Gedächtnis und die Konzentration verbessern

Vitamine und Mineralstoffe für das Gedächtnis

Lebensmittel enthalten Nährstoffe, die der Körper benötigt, um seine Funktionen richtig zu erfüllen. Das Gehirn zum Beispiel benötigt für alle Gehirnprozesse bestimmte essentielle Mineralien und Vitamine. So dass es ist möglich, Fähigkeiten wie Gedächtnis oder Konzentration zu verbessern, durch eine Diät, die auf Nahrungsmitteln basiert, die diese wesentlichen Nährstoffe liefern.

Denn nachweislich beeinträchtigt eine falsche Ernährung die Funktionen aller Organe des menschlichen Körpers. Daher erinnern sich Ernährungs- und Gesundheitsexperten nicht daran, wie wichtig eine abwechslungsreiche und ausgewogene Ernährung ist. Denn nur so kann nähren den Körper mit allen Stoffen, die er braucht. Wenn wir auch Lebensmittel mit bestimmten Nährstoffen aufnehmen, können wir Probleme wie Gedächtnis und Konzentration verbessern.

Nährstoffmangel beschleunigt das Altern

Nährstoffe für das Gehirn

Die Zellen des Körpers oxidieren im Laufe der Zeit, altern und degenerieren, was zu einer weit verbreiteten Alterung führt. Der Zeitablauf ist unvermeidlich, aber was vermieden werden kann, ist, dass alles zu früh passiert. Eine abwechslungsreiche, ausgewogene und gesunde Ernährung, es ist eine der Grundpfeiler für ein gesundes Leben. Genauso wie körperliche Aktivität oder gesunde Lebensgewohnheiten.

Wenn die Nährstoffe, die der Körper braucht, nicht verbraucht werden, kommt es zu einer vorzeitigen Alterung, die im Inneren beginnt und sich in den äußeren Organen schnell sichtbar macht. Im Falle des Gehirns der Mangel an Vitaminen und Mineralstoffen kann zu einem Verlust des Kurzzeitgedächtnisses führen. Sowie andere Probleme und Störungen unterschiedlicher Schwere im Laufe der Jahre.

Vitamine und Mineralstoffe zur Verbesserung des Gedächtnisses und der Konzentration

Das Gehirn braucht alle wichtigen Nährstoffe, um richtig zu funktionieren. Nichtsdestotrotz, manche sind wichtiger als andereDaher kann ein Mangel an bestimmten Vitaminen und Mineralstoffen zu Aufmerksamkeitsdefizit, Konzentrationsschwäche und Kurzzeitgedächtnisverlust führen. Die gute Nachricht ist, dass diese Nährstoffe aus der Nahrung gewonnen werden. Sie müssen sie also nur in Ihre Ernährung aufnehmen, um die Gehirnfunktion zu verbessern.

Vitamin C

Vitamin C in der Ernährung

Die bekannteste Eigenschaft von Vitamin C ist die Stärkung des Immunsystems, aber nicht die einzige. Dieser Nährstoff verhindert die Zellalterung dank seiner antioxidativen Kraft. Daher ist es in der Ernährung wichtig, den kognitiven Verfall zu verhindern. Indem Sie täglich eine Orange oder Kiwi in Ihre Ernährung aufnehmen, können Sie die empfohlene Tagesmenge an Vitamin C decken.

cidos grasos omega3

Essentielle Fettsäuren sind solche, die der Körper nicht selbst herstellen kann. Alle sind essentiell für den Körper, aber Omega-3-Fettsäuren sind die wichtigsten für die Gehirnfunktionen. Diese Substanz schützt neuronale Membranen, daher ist es in allen Lebensphasen unerlässlich. Vor allem in der Schwangerschaft, wenn das Gehirn des Babys gebildet wird.

Omega-3-Fettsäuren sind in vielen Lebensmitteln enthalten. Mit einer Handvoll Walnüsse, einem Esslöffel Leinöl, Chiasamen und anderen Samen. Ebenso wie beim Verzehr von fettem Fisch wie Lachs, einem Lebensmittel mit tollem Geschmack und voller gesunde Fette, die wichtig sind, um das Gedächtnis und die Konzentration zu steigern.

Magnesium

Dieses Mineral ist unter anderem für das Gehirn unerlässlich, es verbessert nachweislich die Zustände von Stress und Angst. Auf der anderen Seite verbessert Magnesium die neuronale Synapse. Darüber hinaus stellen durchgeführte Studien sicher, dass Magnesium kann das Altern verlangsamen und verbessern das Langzeitgedächtnis. Sie können Magnesium unter anderem in Lebensmitteln wie Mandeln, Spinat oder Cashewnüssen enthalten.

Degenerative Erkrankungen des Gehirns sind sowohl für die Betroffenen als auch für die Betreuer dieser Patienten verheerend. In vielen Fällen ist es unvorhersehbar, aber wie bei vielen anderen Krankheiten können sie mit gesunden Gewohnheiten verhindert werden. Gesunde Ernährung ist eine der Säulen grundlegend. Achten Sie darauf, was Sie essen, um ein gesundes Leben zu genießen.


Der Inhalt des Artikels entspricht unseren Grundsätzen von redaktionelle Ethik. Um einen Fehler zu melden, klicken Sie auf hier.

Schreiben Sie den ersten Kommentar

Hinterlasse einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

*

*

  1. Verantwortlich für die Daten: Miguel Ángel Gatón
  2. Zweck der Daten: Kontrolle von SPAM, Kommentarverwaltung.
  3. Legitimation: Ihre Zustimmung
  4. Übermittlung der Daten: Die Daten werden nur durch gesetzliche Verpflichtung an Dritte weitergegeben.
  5. Datenspeicherung: Von Occentus Networks (EU) gehostete Datenbank
  6. Rechte: Sie können Ihre Informationen jederzeit einschränken, wiederherstellen und löschen.

bool (wahr)